Islam und Koran

Berufsbedingter Körperkontakt

Frage:

Ist es eine Sünde, wenn ich aufgrund meines Berufs, z.B. als Massagetherapeut, andere Menschen anfasse? Manchmal muss ich bei meiner Arbeit auch Frauen anfassen. Wie lautet die Bestimmung zu diesem Thema?

Antwort:

Im Koran wird sowohl Männern als auch Frauen befohlen, ihre Blicke im Zaum zu halten und die Geschlechtsteile zu verhüllen. Gott der Erhabene sagt:

Sag zu den gläubigen Männern, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten […] Und sag zu den gläubigen Frauen, sie sollen ihre Blicke senken und ihre Scham hüten (an-Nur, das Licht 24/30-31)

Mit der “Scham” sind hier die Genitalien von Mann und Frau und der Bereich um diese herum gemeint, der sich von den Knien bis zum Bauch erstreckt. Außer dem Ehepartner ist es niemandem gestattet diesen Bereich des Körpers zu sehen. In Vers 31 der Sura an-Nur wird fremden Männern auch untersagt, andere Körperteile der Frau anzusehen. Ausgenommen sind hiervon die Hände, das Gesicht, das Handgelenk und die Füße. Da Berührungen schon weitergehen als nur Blicke, ist es Ihnen nicht erlaubt, Frauen zu massieren.

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.